Die Eucharistie ist der Höhepunkt jeder christlichen Liturgie, weil sie uns Christus selbst schenkt. Jede Feier der Messe ist Zeichen der Präsenz Gottes inmitten der Menschen, und die Kommunion mit Leib und Blut Christi verleiht uns nicht nur eine innige Verbindung zu Gott, sondern begründet auch die tiefe Gemeinschaft, die wir in der Kirche finden.

Die erste Kommunion ist das Sakrament der Eucharistie, die «Danksagung» bedeutet. Es bedeutet, zum ersten Mal den Leib Christi in Form der vom Priester geweihten Hostie zu empfangen. Die Kommunion schafft eine persönliche Beziehung zu Christus, indem sie uns mit seinem Wort und seinem Leben nährt. Im Allgemeinen empfangen die Kinder zum ersten Mal die Kommunion zwischen acht und zehn Jahren, aber der Schritt kann in jedem Alter gemacht werden.

Um das Sakrament der Kommunion vorzubereiten, können Sie mit Ihrer Pfarrei Kontakt aufnahmen oder den Katechesedienst der Kantone Ihrer Diözese anfragen.

Quelle: Bistum LGF