Aktuelles | Stellenangebote

Katholische/r Universitätseelsorger/in (50%)

Die Universität Freiburg ist die einzige zweisprachige Universität der Schweiz. Für dieses Arbeitsfeld suchen die Diözese Lausanne, Genf und Freiburg und die Universität Freiburg (Schweiz) per 1.8.2024 oder nach Absprache eine/n deutschsprachige/n katholische/n  Universitätseelsorger/in zunächst auf 2 Jahre befristet (verlängerbar).

Ihre Aufgaben:

  • Hauptamtliche/r deutschsprachige/r Universitätsseelsorger/in der Universität Freiburg
  • Zusammenarbeit mit der frankophonen katholischen Universitätsseelsorge und der reformierten Universitätsseelsorge im Haus Kairos
  • Konzipierung des Semesterprogramms der katholischen Universitätsseelsorge
  • Mitarbeit in der Gestaltung der Liturgie
  • Ansprechpartner/in für Studierende in Seelsorge und Beratung

Wir erwarten von Ihnen:

  • Ein abgeschlossenes Theologiestudium
  • Erfahrung in der Seelsorge und in der Gruppenleitung
  • Weiterbildungen im Bereich der Seelsorge oder die Bereitschaft diese zu absolvieren
  • Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit, die Interessen und Bedürfnisse der Universitätsgemeinschaft wahrzunehmen und entsprechende Angebote zu entwickeln
  • Gute Französischkenntnisse

Wir bieten Ihnen:

  • Eine vielseitige, interessante Beschäftigung in einer zweisprachigen Universitätsgemeinschaft mit allen akademischen Fächern, die aus Studierenden, Mittelbau, Verwaltungspersonal und Professoren/innen besteht
  • Arbeit in einem kleinen Team von Hochschulseelsorgenden: katholisch und reformiert, deutsch und französisch
  • Ein flexibles und kreatives Arbeitsumfeld
  • Die Anstellungsbedingungen erfolgen gemäss den Richtlinien der katholischen Kirche des Kantons Freiburg
  • Möglichkeit zum gleichzeitigen Doktoratsstudium

Weitere Informationen bietet die Internetseite: https://www.unifr.ch/kug/de/. Die Anstellung erfolgt durch die Diözese Lausanne, Genf und Freiburg.

Herr Prof. Siegfried Weichlein, Präsident der Kommission der katholischen Universitätsseelsorge, erteilt Ihnen gerne weitere Auskünfte: 

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Arbeitszeugnisse, weitere Qualifikationsnachweise, Referenzen) richten Sie bitte bis Donnerstag, 29. Februar 2024, per E-Mail an Marianne Pohl-Henzen, bischöfliche Delegierte: .